ANWALTSKANZLEI AM PARK

Fachkanzlei für Familienrecht

✆ 

Vermögensauseinandersetzungen

 

Wenn Ehepaare keinen Ehevertrag geschlossen haben, leben sie im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Wie das Vermögen der Eheleute bei einer Trennung aufzuteilen ist, regelt der Zugewinnausgleich.

Der Zugewinn ist der Betrag, um den das Endvermögen eines Ehegatten dessen Anfangsvermögen übersteigt. Das Anfangsvermögen ist das Vermögen, das ein Ehegatte bei der standesamtlichen Eheschließung hatte. Das Endvermögen ist das Vermögen, das ein Ehegatte am Tag der Zustellung des Scheidungsantrages an den anderen Ehegatten hat. Sowohl bei der Berechnung des Anfangsvermögens, als auch bei der Berechnung des Endvermögens, werden Schulden vom Vermögen abgezogen.

 

Die Vermögensauseinandersetzung regelt nicht nur den Zugewinn,

sondern beispielsweise auch gemeinsames Eigentum, z.B. an einer Immobilie. Wir helfen Ihnen faire Lösungen für die Auseinandersetzung des gemeinsamen Eigentums zu finden.

Sabine Harth-Umsonst

Christiane Kleinschmidt

Anwaltskanzlei am Park

Sabine Harth-Umsonst

Christiane Kleinschmidt

 

Frankfurter Straße 62,  61231 Bad Nauheim

 

Tel    06032 - 920 220

Fax   06032 - 920 222